Microblading vs Machine

Investitionen:

Microblading ist nicht nur aufgrund der schönen Ergebnisse so beliebt bei Pigmentierern. Es bietet auch finanzielle Vorteile gegenüber der Anschaffung einer PMU Maschine. Auch die Verbrauchsmaterialien sind wesentlich günstiger, als die von herkömmlichen PMU Maschinen. Zum Vergleich: Eine Hygienemodul mit Rücklaufschutz kostet je nach Hersteller zwischen 6,-€ und 11,-€. Eine Blade hingegen gibt es bereits ab 1,40€. Ein wiederverwendbares Handstück für Microblading gibt es ab 19,-€, ein Einsteigergerät kostet mindestens 700,-€. Dennoch schlägt sich das nicht auf die Behandlungspreise nieder. Permanent Make Up ist und bleibt der Mercedes unter den Beauty-Anwendungen. Diese und andere Gründe sind für viele ein Aspekt, bei der Augenbrauen-Pigmentierung auf die Microblading Methode zurückzugreifen.



Bedienbarkeit:

Wer einmal “gebladet” hat wird es lieben. Jedes Härchen kann so präzise gesetzt werden, weil die Führung der Blades so einfach ist. Die Blade gibt schließlich in Ihrer länglichen “slope-Nadel”-ähnlichen Form bereits eine Richtung vor. Die präzise Führung einer 1er Micro Nadel, die rein und raus geht ist dagegen eine Herausforderung. Besonders, wenn man die Härchen in Wuchsrichtung mit leichter Biegung zeichnen möchte. Durch die Vibration auf der Haut können schnell Unregelmäßigkeiten entstehen. Beim Microblading gibt es keine Vibration. Man gleitet mit sanften Druck über die Haut und es entstehen gleichmäßig geschwungene Härchen.



Zeitaufwand:

Vorbereitung ist die halbe Miete. Solide Kenntnisse in der Augenbrauen Architektur und Vermessung sind essentiell. Wer sich sicher genug fühlt in der 3D Härchenzeichnung braucht nicht mehr jedes Härchen vorzeichnen. Es reicht eine Kontur, an der man sich orientieren kann. Wer die Härchen freihändig zeichnen kann, wird sehr effizient arbeiten können. Mit ca. 1,5 Stunden ist eine Behandlung realisierbar. Inkl. Beratung, Betäubung, Vorzeichnen und Pigmentieren. Die reine Pigmentierzeit kann hier deutlich verkürzt werden gegenüber der Maschine.



Ergebnis:

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass man mit Microblading feinere und definiertere Härchen kreieren kann. Der richtige Druck, Abstand zu den anderen Härchen und Arbeitsablauf sind hierbei entscheidend. Dies ist insbesondere für den Abheilungsprozess wichtig. Frisch gebladet sieht es vorerst zufriedenstellend aus. Damit nicht die große Ernüchterung nach einigen Wochen kommt, gilt es vieles zu beachten. Eine Nacharbeit ist bei einer jungen Haut mit einigen Ausnahmen die Regel. Eine reife Haut nimmt die Pigmente besser auf und lässt sie aufgrund der verlangsamten Zellteilung auch nicht so schnell wieder raus. Fakt ist jedoch, dass die Härchen nicht breiter werden. Die Maschine jedoch, lässt die Härchen bei jeder Nacharbeit oder Auffrischung immer breiter werden, bis sie ganz ineinander verschwimmen. Beim Microblading kann das selbe Härchen öfter nachgezogen werden, ohne dass es breiter wird. Sie behalten immer eine fein definierte Härchenzeichnung.



Kundenzuwachs:

Letzendlich ist es jedem selbst überlassen, wofür er sich bei der Augenbrauen-Pigmentierung entscheidet. Trotz aller Zweifel und Gegenbewegungen einiger PMU Zubehör-Hersteller, die behaupten dass die “Handmethode” nicht hält, stößt Microblading bei der Kundschaft auf großes Interesse. Es löst regelrecht eine Welle der Begeisterung aus. Plötzlich kommen Kunden in Ihr Studio, die niemals und unter keinen Umständen Permanent Make Up in Erwägung gezogen hätten. Die Balken und Rastermuster aus der Vergangenheit haben viele potentielle Kunden verstört. Dank Microblading ist der Kundenzuwachs stark gestiegen. Auch die Kunden von damals sind nun die Kunden von heute. Korrekturen alter Schattierungen sind keine Seltenheit.



Fazit:

Microblading ist mehr als nur ein Trend. Es ermöglicht selbst denen, die nicht mit einem göttlichen Naturtalent gesegnet sind, eine gute, konstante Leistung abzurufen. Nebenbei macht es unheimlich viel Spaß und wir Pigmentierer tun das, was wir tun schließlich mit großer Leidenschaft. Alljene die immernoch Zweifel haben - einfach mal ausprobieren. Natürlich nur auf Übungshaut, sofern keine qualifizierte Schulung absolviert wurde.

Gewinnen Sie einen Einblick in unsere Schulungsthemen mit dem WOWbrows Microblading VLOG bei Youtube. Dort können Sie in aller Ruhe die wichtigsten Themen unserer Schulungen kurz vorgestellt ansehen.